18.07.2018

Innviertler Spielgemeinschaft bei WM

Foto: ASVÖ SC Höhnhart

Von 20. bis 22. Juli finden in Vöcklabruck die Faustball Masters-Weltmeisterschaften statt, und das Innviertel wird dabei prominent vertreten sein. Unter dem Teamnamen „S`Innviertel“ werden Spieler aus St. Johann am Walde, Höhnhart und Tollet in den Klassen M-35 und M-45 an den Start gehen. „Es werden die weltbesten Vereinsmannschaften in den jeweiligen Altersklassen am Start sein. Das wird für uns eine tolle Herausforderung“, so Herbert Stempfer vom ASVÖ SC Höhnhart. Insgesamt werden 50 Teams in sechs verschiedenen Altersklassen am „Masters World Cup“ teilnehmen.

In der Vorrunde am Freitag misst sich die Innviertler M-35 mit den Teams aus Berlin, Freistadt, Drösing und Stammheim. Die M-45 bekommt es in ihrer Gruppe mit Vöcklabruck, Klarenthal-Krughütte, Salzburg und Heidenau zu tun. Ab Samstag geht es dann mit den Viertel- und Halbfinalspielen weiter, bevor am Sonntag die Final- und Platzierungsspiele anstehen. „Wir sind sehr gut vorbereitet und die beiden Teams sind schon super eingespielt“, freut sich Franz Berer von der SU Faustball St. Johann/Walde.

Damit die Innviertler Faustballer bei der Team-WM auch top ausgestattet sind, haben Innviertel Tourismus, Leuprecht Finanzierungslösungen, Gesenkschmiede Bernhofer und Anhängerkupplungen Scharmüller einen neuen Dressen-Satz finanziert. Mit diesem wollen die Faustballer in Vöcklabruck für Furore sorgen.


Unsere Sportstätten

SKISPRUNG

BIATHON

FAUSTBALL

INFO

Mit einem Klick auf das jeweilige Bild erreichen Sie direkt unseren Sportstätten.

Jetzt Mitglied werden!

Aktive Mitgestaltung eines „Nordischen Zentrum Innviertel“ in Kooperation mit Wirtschaft, Tourismus, Sportförderung, Regionalpolitik.

Organisation von Tagesskireisen mit Gruppenskikursen und Spezialskikursen, Skitests, Neuheitentests, Alpinveranstaltungen, etc.

Wir etablieren Faustball als Alternativsport zu anderen Bewegungssportarten durch ein attraktives Leistungsangebot.

Der Skiclub Höhnhart hat die Sektion Biathlon wieder reaktiviert und will den Jugendlichen die Ausübung der boomenden Sportart ermöglichen.